Ihr Korb

–10% JETZT MIT DEM CODE NOEL10

Wie macht man Innenarchitektur?

Sieht Ihre Einrichtung langweilig aus und Sie möchten ihr etwas Pep verleihen? Eine Änderung der Einrichtung ist das beste Mittel, um dies zu erreichen. Die größte Herausforderung eines solchen Vorhabens besteht darin, zu wissen, wie man Innenarchitektur betreibt. Man muss auch wissen, wo man anfangen soll, denn bei der Einrichtung gibt es Codes, die man einhalten muss, sonst riskiert man, dass die Wohnung abstoßend aussieht. Glücklicherweise gibt es einige Tipps, die Sie in die Praxis umsetzen können, um einige dieser Fehler zu vermeiden.

>

Reinigung der Wohnung

ein Mann asiatischer Abstammung ist beim Staubsaugen seines Wohnzimmers zu sehen
Ein schönes Interieur beginnt mit einem sauberen Interieur

So sehr Sie sich auch bemühen, Ihr Interieur kann nicht attraktiv sein, wenn es schmutzig ist. Eine gelungene Innenraumgestaltung besteht nicht nur aus schönen Wänden. Außerdem ist sie auf ein sauberes Lebensumfeld angewiesen. Rüsten Sie sich also mit allen notwendigen Geräten aus, um Ihr Haus sauber zu machen. Vernachlässigen Sie bei diesem Vorgang keinen Bereich. Besorgen Sie sich einen Staubsauger, um Staub und andere feine Schmutzpartikel von Ihren Stühlen und Teppichen zu entfernen.

Mit einem Lappen und Seifenwasser reinigen Sie die Möbel und alle ihre Ecken und Winkel sowie die Bodenbeläge. Um hartnäckige Flecken auf Gegenständen zu reinigen, kann man Backpulver mit etwas Zitronensaft vermischt verwenden. Auf den Böden müssen Sie sich eher auf ein paar Tropfen Weißem Essig in Verbindung mit dem Reinigungswasser verlassen.

Wenn man jedoch ein Haus von oben bis unten sauber bekommen will, sollte man keinen Raum vernachlässigen. Es ist ratsam, die Reinigung mit den am meisten genutzten Räumen zu beginnen und mit denen zu beenden, die Sie am wenigsten nutzen. So kann man zum Beispiel im Wohnzimmer mit der Arbeit beginnen und sie im Toilettenbereich beenden.

>
Sie können mit dem Wohnzimmer beginnen und dann mit der Toilette aufhören.

Entrümpeln der Wohnung

ein mann in weißem t-shirt und jeans hebt die kleidung auf, die in seinem wohnzimmer herumliegt. ein besen lehnt am tisch, denn es ist zeit aufzuräumen und zu putzen.
Zuviel Zeug tötet die dekoration

Wenn es ums Dekorieren geht, ist die Zeit der Überforderung vorbei. Der Trend geht seit einiger Zeit in Richtung Fluidität. Um also ein attraktives Haus zu schaffen, muss man es von allem befreien, was es zu viel erscheinen lässt. Wie kann man Innenarchitektur betreiben und gleichzeitig diese Regel befolgen? Die Idee ist eigentlich, Ihr Interieur zu entrümpeln. Auf diese Weise gewinnen Sie Platz.

>

So entfernen Sie aus Ihren verschiedenen Räumen alle Gegenstände und Möbel, die Sie nicht mehr benutzen. Es ist wichtig, dass die Räume luftig sind und man sich darin gut bewegen kann. Wenn Sie keinen Platz für überflüssige Gegenstände haben, sich aber nicht von ihnen trennen wollen, können Sie auf Aufbewahrungszubehör zurückgreifen. Dies ist der Fall bei Körben und Regalen. Diese Werkzeuge verbinden das Nützliche mit dem Angenehmen. Sie können Ihr Hab und Gut unterbringen und verleihen Ihrer Einrichtung einen Hauch von Originalität.


Sie können dann Ihre Effekte an der Wand anbringen und Ihrem Interieur einen Hauch von Originalität verleihen.

Sie können dann zum Beispiel Ihre Zeitschriften und Deko-Objekte in den Regalen unterbringen. Körbe sind praktischer, um sehr kleine Gegenstände wie Ladegeräte und Gamecontroller aufzunehmen. Sie müssen jedoch verstehen, dass die Kehrseite der Idee des Entrümpelns darin besteht, dass Ihre Wohnung nicht leer aussehen sollte. Wenn du also unnötige Gegenstände hast, obwohl sie zur Einrichtung deines Zimmers passen, musst du sie nicht entfernen.

Räume in Ihrem Interieur schaffen

Ein guter Trick, um die Bewegungsfreiheit in Ihrem Interieur zu erleichtern, ist es, Räume zu schaffen. Dies ist eine praktische Lösung für Ein-Zimmer-Wohnungen. Die Idee ist, eine Ecke zu schaffen, die als Wohnzimmer dient, und eine andere, die als Küche oder Entspannungsbereich dient. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass Menschen, die sich für diese Art von Layout entscheiden, in der Regel einen kleinen Raum haben. Um den Raum zu vergrößern, müssen Sie eine zentrale Ecke schaffen. Auf dieser Ebene verlassen sich die meisten Menschen auf den Raum, der als Wohnzimmer dient. Sie können also dasselbe tun.

Wählen Sie Ihren dekorativen Stil

Aufnahme eines riesigen weißen Zimmers mit schwarz-weißer Dekoration, die einem Einrichtungsmagazin würdig ist.
Von klarem Minimalismus bis hin zu industriellem Stil – die Auswahl ist groß

Es ist allgemein bekannt, dass Dekoration auf Prinzipien beruht. Diese variieren je nach Stil. Deshalb müssen Sie herausfinden, welche Sie in Ihr Interieur einbauen möchten. Wenn Sie also den Skandinavischen Stil einführen wollen, sollte Ihre Einrichtung vor allem aus natürlichen und eleganten Materialien bestehen. Dies ist bei Marmor und Pelz der Fall.

>

Im Vintage-Dekor erinnern die Gegenstände an die 50er bis 60er Jahre. Sie sind auch in edlen Materialien wie Samt oder Leder ausgeführt. Wenn du dich für einen industriellen Stil entscheidest, sollten die Elemente deines Dekors robust und roh sein. Sie sollten in der Tat aus resistenten Materialien wie Metall und Beton hergestellt werden. Außerdem sollte bei diesem dekorativen Stil die architektonische Seite sichtbar sein. So sollten elektrische Leitungen und Kabel sichtbar sein.

>

Finden Sie 7 Ideen für Vintage-Wohnzimmer

Die richtige Wahl der Farben

Es ist nicht möglich, über Wie man Innenarchitektur betreibt zu sprechen, ohne den Aspekt der Farben anzusprechen. Dieser Faktor ist es, der Ihrer Einrichtung ein einzigartiges Aussehen und eine einzigartige Atmosphäre verleiht. Bei der Wahl der Farben haben Sie völlige Freiheit. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass es nicht ratsam ist, mehr als drei Farben zu verwenden, um eine perfekte Harmonie zu erreichen. Sie sollten auch verstehen, dass das Prinzip nicht darin besteht, die Farben zu wählen, die Ihnen gefallen. Vielmehr geht es darum, mit Farbtönen zu jammern, die zusammenpassen.

Beim Dekorieren fällt die Wahl meist auf neutrale und nüchterne Farben. Dazu gehören Weiß, Grau oder Beige. Die Vorliebe für diese Farbtöne rührt daher, dass sie es verstehen, Entspannung und Ruhe in die Innenräume zu bringen. Außerdem sind sie für die Vergrößerung von Räumen bekannt und können an jede Art von Einrichtung angepasst werden. Sie müssen jedoch verstehen, dass Sie diese Regeln nicht befolgen müssen. Eine erfolgreiche Inneneinrichtung ist eine, die zu Ihrer Persönlichkeit passt. Um die besten Farbtöne zu erkennen, müssen Sie sich also auf Kriterien verlassen.

>

Wie Sie Farben für Ihre Einrichtung auswählen

Auf einem weißen Boden liegen Farbtöpfe in verschiedenen Farben sowie Pinsel, die Farbspuren auf dem Boden hinterlassen haben.
Für jeden Stil gibt es verschiedene Farbtöne

Bei der Auswahl der besten Lampenschirme für Ihr Zuhause können Sie den Faktor dekorativer Stil berücksichtigen. Wenn Sie einen klassischen Einrichtungsstil wünschen, sollten Sie sich für matte und nüchterne Farbtöne entscheiden. Auffällige, altmodische und dunkle Farben eignen sich dagegen für einInterieur im Vintage-Stil. Wenn Sie ein skandinavisches Dekor suchen, sollten Sie sich für Pastellfarben entscheiden.

Für den industriellen Stil ist die Kombination von hellen Farben mit weißen, schwarzen oder grauen Tönen die beste Wahl. Auch das Kriterium Zimmertyp kann Ihnen helfen, Ihre Auswahl zu verfeinern. Handelt es sich bei dem einzurichtenden Raum im Haus beispielsweise um ein Büro, sollten Sie sich für Farbtöne entscheiden, die die Konzentration fördern. Dies ist bei Blau der Fall. Für das Schlafzimmer sollte man sich an Farbtönen orientieren, die beruhigen. Dies ist das Beispiel von Beige und Grün. In Räumen wie dem Wohnzimmer ist Entspannung das Ziel. Sie sollten daher Farben bevorzugen, die zu dieser Geisteshaltung passen. Orange, Gelb oder Rot sind in diesem Fall Ihre besten Verbündeten.

Die Wände verkleiden

Um Ihrem Interieur ein neues Gesicht zu geben, können Sie auch mit Wandverkleidungen herumspielen. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Traditionell greifen die Menschen zur Farbe. Wenn Sie sich für diese Art der Beschichtung entscheiden, achten Sie darauf, dass diese Farbtöne zu den von Ihnen zuvor gewählten Farben passen. Sie sollten wissen, dass es bei Farben empfehlenswert ist, einen Farbton für die Wände und einen anderen für die Decke zu wählen, wenn diese offensichtlich gestrichen werden kann.

Der aktuelle Trend geht zur Tapete. Es handelt sich um kostengünstige und leicht zu installierende Beläge. Es gibt sie in einer Vielzahl von Ausführungen. Sie finden hier Holzimitate, Marmor und andere Tapeten. Diese Beispiele von Tapeten haben einen Trompe-l’oeil-Effekt. Deshalb gehören sie auch zu den Publikumslieblingen. Für ein Dekor, das gut zu Ihrer Persönlichkeit passt, können Sie Tapeten mit Mustern wählen, die an Ihre Lieblingsaktivitäten, Sportarten oder Tiere erinnern.

Die Regel bei dieser Art von Verkleidung ist, dass sie nicht über die ganze Wand geht. Ihr Innenraum wird überfüllt aussehen. Ideal ist es daher, die Tapete auf einer Seite der Wand anzubringen. Um Ihre Wände zu verschönern, können Sie auch auf Kunstwerke, Gemälde und andere Gegenstände zurückgreifen. Für diese Dekorationen gilt die gleiche Regel. Man sollte die Rahmen nicht überall an den Wänden verstreuen, auf die Gefahr hin, sie zu überladen. Stattdessen sollten die Bilder in Gruppen zusammengefasst und dann an einem einzigen Wandabschnitt angebracht werden.

>

Möbel und Textilien hinzufügen

Um Ihre Inneneinrichtung zu optimieren, sollten Sie neue Möbel in Betracht ziehen. Bevorzugen Sie bei der Auswahl der Möbel flache oder kleine Möbel. Was das Material der Möbel betrifft, so hängt dies von der Art der Einrichtung ab. Metall wird im Allgemeinen für industrielle Anwendungen verwendet. Derzeit geht der Trend zu natürlichen Materialien. Daher ist die Entscheidung für Holzmöbel die beste Wahl.

.

Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Anordnung der Möbel ebenfalls Einfluss auf die Darstellung hat. Wie kann man dann die Inneneinrichtung auf diesem Niveau gestalten? Es ist nicht ratsam, Möbel an die Wände zu kleben. Ihre Farbe kann abblättern. Wenn Sie jedoch nicht vorhaben, neue Möbel zu kaufen, können Sie die bereits vorhandenen renovieren. Wenn deine Möbel aus Holz sind, kannst du sie anmalen. Handelt es sich hingegen um Sessel, können Sie deren Bezüge nach Möglichkeit erneuern.

>

Wie Sie Ihr Interieur mit Textilien aufwerten

In Ihrem Interieur ist alles erlaubt, um der Einrichtung ein neues Gesicht zu geben. Auch durch das Spiel mit Textilien können Sie so Ihren verschiedenen Räumen eine Aufwertung geben. Wechseln Sie also Ihre Vorhänge, Kissenbezüge, Kissenbezüge und Bettbezüge. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie Textilien wählen, die farblich zu den anderen Gegenständen in Ihrer Wohnung passen.

Allerdings sollte man wissen, dass die Wahl der Textilien neben dem Faktor der Farben auch von der Jahreszeit abhängt. Wenn Sie sich also in kalten Perioden befinden, wird das Ziel sein, einen wärmenden Innenraum zu haben. Aus diesem Grund sollten Sie dicke Textilien bevorzugen. In den warmen Jahreszeiten sollten sie dagegen leicht sein. Während dieser Zeit soll der Durchgang der Luft durch die Räume erleichtert werden.

Pflanzen aufstellen

Nicht nur mit Farbe oder Tapeten kann man seine Räume verschönern. Dieses Ziel lässt sich auch mit Gemüse erreichen. Ganz gleich, für welche Art von Dekoration Sie sich entscheiden, die Anwesenheit von Pflanzen ist unerlässlich. Bei diesen Dekorationen gilt: Je mehr, desto besser. Die Schattierungen dieser Pflanzen tragen auch dazu bei, Farbe in Ihre Einrichtung zu bringen. Pflanzen dienen auch dazu, Ihrer Einrichtung einen natürlichen Touch zu verleihen. Sie sind auch dafür bekannt, dass sie Ihren Raum erfrischen und beduften. Mit all diesen Vorteilen, die Pflanzen besitzen, sollten Sie nicht zögern, sie in jeder Ecke Ihres Hauses aufzustellen.

Vor einer weißen Wand sind helle Dekoelemente angeordnet. 3 Pflanzen schmücken die Dekoration.
Je mehr Pflanzen, desto besser

Wie man Innenraumgestaltung macht: Pflanzeninstallation

Die meisten Menschen entscheiden sich für Pflanzgefäße in Töpfen. Diese werden meist auf dem Boden platziert, insbesondere in Ecken oder am Eingang von Räumen. Bei dieser Art der Anordnung besteht häufig die Gefahr von Stürzen. Sie können also mit dem Herkömmlichen brechen und Ihre Pflanzen auf eine ganz andere Weise installieren. Du kannst sie zum Beispiel auf Regalen oder deinen Fensterbänken anordnen. Es ist auch möglich, eine grüne Wand oder eine Aussetzung mit den Pflanzen zu schaffen.

Sie können auch ein Trennsystem mit Pflanzen herstellen. Diese Lösung ist praktisch, um verschiedene Ecken oder Räume in Ihrem Interieur abzutrennen. Andererseits stellt sich bei Pflanzen meist das Problem, für welche Kategorie man sich entscheiden soll. Beachten Sie also, dass synthetische Pflanzen geeignet sind, wenn Sie glauben, dass Sie nicht die Zeit haben, Pflanzen zu pflegen.

Wenn Sie einen grünen Daumen oder ein kleines Budget haben, können Sie Pflanzgefäße in Ihrem Haus installieren. Bei dieser Kategorie von Pflanzen ist es wichtig, dass Sie Pflanzen bevorzugen, die allen Jahreszeiten standhalten. So müssen Sie Ihre Pflanzen nicht regelmäßig austauschen. Darüber hinaus verringert sich der Wartungsaufwand.

.

Optimierung des Lichts

 class=
Das Licht in einem Raum ist sehr wichtig und spielt sowohl bei der Dekoration als auch bei der Fotografie eine große Rolle

Gutes Licht ist einer der Faktoren, die eine erfolgreiche Inneneinrichtung ausmachen. Daher sollten Sie diesen Parameter nicht unterschreiten. Wie gestaltet man seine Wohnung, um mehr Licht zu bekommen? Um das Licht in Ihrer Wohnung zu optimieren, können Sie sich auf Leuchten verlassen. Sie sind in einer Vielzahl von Modellen erhältlich und können je nach Geschmack ausgewählt werden.

In den meisten Innenräumen werden hängende Kronleuchter und Leuchten bevorzugt. Sie sind ästhetisch ansprechend und verleihen der Einrichtung einen luxuriösen Touch. Um die Helligkeit in Ihrem Innenraum zu maximieren, können Sie auch auf Spiegel und Glas zurückgreifen. Die Transparenz dieser Accessoires ermöglicht es, dass sie das Licht leicht durchlassen. Zögern Sie also nicht, Fenster in Ihrer Wohnung zu schaffen, wenn es möglich ist.

>

Was die Spiegel betrifft, können Sie einige an Ihre Wände hängen. Sie müssen jedoch verstehen, dass der ideale Weg zu mehr Helligkeit in Ihrem Innenraum darin besteht, das natürliche Licht zu nutzen. Zögern Sie nicht, Ihre Fenster tagsüber zu öffnen, damit die Sonnenstrahlen in Ihre Räume eindringen können. Wenn Sie sich für weiße Farbe entscheiden, können Sie nicht nur die Helligkeit in Ihrem Interieur erhöhen, sondern auch die Räume größer wirken lassen.

Mixen Sie die Dekorationsstile

Bei der Dekoration gibt es sicherlich Regeln, aber man hat die Möglichkeit, sie zu brechen. So können Sie ein Interieur schaffen, dessen Prinzipien Ihre eigenen sind. Ein guter Trick, um eine individuelle Dekoration zu erhalten, ist der Mischstil. Um ein unpersönliches Dekor zu vermeiden, setzen Sie auf Gleichgewicht. Für ein Interieur, das den industriellen und den skandinavischen Stil miteinander verbindet, können Sie zum Beispiel Möbel aus Holz und dann aus Metall wählen. Es ist auch möglich, helle und dunkle Farben zu kombinieren.

>
2 räume werden durch die farbe der wände abgegrenzt. auf der rechten seite sieht man das wohnzimmer mit holz und gelbem stil an einer weißen wand. auf der linken seite sieht man die küche an einer schwarzen wand mit einem holztisch im skandinavischen stil und weißen stühlen.
Unterschiedliche wände können eine echte abgrenzung der räume schaffen

Wie man eine Inneneinrichtung gestaltet: Fehler, die man vermeiden sollte

Bei der Dekoration ist es üblich, dass manche Menschen bestimmte Haltungen einnehmen. Doch diese sind zu vermeiden. Das ist zum Beispiel die Tatsache, dass man sich für eine komplett weiße Farbe im Innenraum entscheidet. Es ist sicherlich richtig, dass Weiß den Raum optimiert und die Leuchtkraft erhöht. Wenn es allein angenommen wird, wird dein Interieur leer und traurig aussehen. Es ist auch ratsam, Schnickschnack und Möbel sowie verschiedene Muster zu kombinieren. Abgesehen davon ist das Streichen der Decke auch ein Verhalten, das man bei der Dekoration vermeiden sollte.

Auf die Frage, wie man eine Inneneinrichtung gestaltet, gibt es eine einfache Antwort: Es gibt eine ganze Reihe von Regeln, die man beachten muss. Das gemeinsame Ziel dieser Grundsätze ist es, ein harmonisches Dekor zu erreichen.

>

Haben Sie mit der Innenarchitektur zu Hause begonnen? Womit haben Sie angefangen? Sagen Sie es uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kostenlose Lieferung

ab 50 Euro Einkauf*

Reaktionsschneller und deutscher Kundendienst 🇩🇪

6/7d per E-Mail

Internationaler Versand

Weltweite Zustellung

100% sicher

PayPal / MasterCard / Visa